Jahreshauptversammlung 2016

Die ersten Schneeflocken samt richtig greisslichen Novemberwetter hat uns der Petrus geschickt und so machten wir es uns im gut gefüllten Saal beim Wirt z’Madakin gemütlich. 2. Vorstand Max Stacheder hatte Einiges zu tun bei den vielen Gratulationen für die Mitglieder, so dass der Hornfuchs im Laufe des Abends mit dem Austeilen kaum nachkam.Da unsere Chronistin geheiratet hatte und ihr Amt abgab, verlas sie zum letzten Mal, nach acht Jahren, die Chronik. D’Hanni und der Gartmeier Girgl musizierten zwischendurch und und bevor es zu den Berichten der Ausschussmitglieder kam, wurde der Stahuber Hans als 381. Mitglied in den Verein aufgenommen.

16 11 Stahuber Hans IMG 4531

Unser Matschgo verkündete in Vertretung von der Kuchler Maria anschließend den Kassenbericht, der von einem regen und erfolgreichen Vereinsleben zeugte. Beim Bericht des Jugendleiters, an Stacheder Peter, gab es nicht viel Neues – wir haben nun fünf ausgebildete Jugendleiter im Verein und die Kinder- und Jugendgruppen sind nach wie vor stark aufgestellt. Das ist wichtig, da nun auch Zuschüsse von dieser Ausbildung abhängen. Musikwartin Hanni berichtete u. a. von unserem alle zwei Jahre stattfindenden Musikantenfrühschoppen, der auch zeigt, dass die Volksmusik ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsarbeit ist. Außerdem berichtete sie vom Kinderchor, vormals unter der Leitung von Christiane (Schwaller/Voggenauer), der nun von  unserer Bartl Anna betreut wird und mit Kindern recht gut bestückt ist. Unser Vorplattler Anian Stacheder  zum letzten Mal aus der Reihe der Vorstandschaft, denn auch er legte sein Amt nieder. Zeugwartin Beawe Merk hat sich die Mühe gemacht und aufgezählt, was alles vom Verein an 208 Mitglieder verliehen wird – u. a. 40 Paar Strümpf, 96 Paar Schuah, Lederhosen, Hüte, Schmuck, Unterröcke, Spitzenhosen usw. Eigentlich alles, bis auf Unterhosen und Schneizdiache, scherzten ein paar. Außerdem bedankte sie sich bei der Höbel Andrea und der Hanni, die oft einspringen und ihr bei der Arbeit helfen. Der Hornfuchs Ludwig Waldleitner sprach in seinem Bericht von einem absoluten Jahrestief, denn allein die Spenden von hellem Bier sank um 30 Maßen. Vorstand Christian gelobte Besserung, indem er zukünftig den Vereinsabend im Sommer nicht mehr ausfallen lassen werde. Zum Abschluss berichtete Christian Weigl von der Gauversammlung, bei der die Themen Finanzierung des Trachtenzentrums Holzhausen sowie die Prävention sexueller Gewalt in der Jugendarbeit behandelt wurden. Er bedankte sich bei den Engagierten in der Vereinsarbeit, welche die vielfältigen Angebote und Veranstaltungen erst möglich machen und somit das Vereinsleben blühen lassen. Auch er musste erst in sein Amt reinwachsen – vieles läuft gut, einiges möchte er anders machen.
Der berufene Wahlausschuss, bestehend aus Markus Martin, Stephan Schlier und Stephanie Weigl, führte in Rekordgeschwindigkeit die Neuwahlen durch. Zwischenzeitlich ging es so schnell, dass ich Probleme mim Mitschreiben hatte. Insgesamt gab es von den 83 anwesenden Mitgliedern 20 Posten zu benennen und zu wählen. Die Vorstandschaft wurde nicht nur mit 82 Ja-Stimmen entlastet (1 Enthaltung), sondern auch bestätigt. Die Wahlergebnisse:

Posten Bisher Neu
1. Vorstand Christian Weigl Christian Weigl
2. Vorstand Max Stacheder Max Stacheder
1. Kassier Maria Kuchler Maria Kuchler
1. Vorplattler Anian Stacheder Stefan Resch
Schriftführer Franz Höbel Franz Höbel
2. Kassier Markus Martin Markus Martin
Chronistin Christiane Voggenauer (Schwaller) Barbara Merk jun.
2. Vorplattler Bernhard Stockinger Vinzent Halbig
Fähnrich Sebastian Kuchler Matthias Demmel
Hornfuchs Ludwig Waldleitner Ludwig Waldleitner
Dirndlvertreterin Franziska Mark Kathi Schwaiger
1. Jugendleiter Peter Stacheder Peter Stacheder
2. Jugendleiter Stephanie Weigl Stephanie Weigl
1. Beisitzer Johanna Weigl Johanna Weigl
2. Beisitzer Gartmeier Florian Gartmeier Florian
Revisor Gartmeier Xaver Gartmeier Xaver
Revisor Acherer Andreas Acherer Andreas
Musikwartin Hanni Höbel jun. Hanni Höbel jun.
Vereinsmusiker Baumann Schorsch Baumann Schorsch
Brauchtumswart Weigl Hubert Weigl Hubert

 

Da also das Meiste doch gut läuft, leitet unsere Vorstandschaft somit auch weiterhin die Geschicke des Vereins – eine Änderung gab es nur beim Vorplattler – Anian Stacheder stand nach vielen Jahren nicht mehr zur Verfügung und übertrug sein Amt an Stefan Resch, der nun in die Stachederischen Fußstapfen (davor war es ja auch schon einmal der Stacheder Max) tritt. Weitere Änderungen im Ausschuss gab es beim 2. Vorplattler – Bernhard Stockinger übergab an Vincent Halbig, beim Amt des Fähnrichs – Demmel Matthias übernimmt die Aufgabe von Kuchler Sebastian, beim Amt der Dirndlvertreterin – Schwaiger Kathi ist Nachfolgerin von Franziska Mark und beim Amt der Chronistin – Christiane Schwaller (Voggenauer) übertrug das Amt an die junge Merk Barbara. Nachdem die Wahlen zufriedenstellend abgeschlossen werden konnten, verwies Vorstand Christian Weigl noch auf die anstehenden Termine. Es gab auch noch einige Wünsche und Anträge der Mitglieder u. a. plädierte unser Stockinger Andi dafür, dass die Aktiven wie früher beim Vereinsausflug keinen Beitrag zahlen müssen. Das löste großen Jubel bei den Jungen aus! Außerdem gab es vom Niggl Mike im Namen aller Mitglieder ein großes Lob für unsere Reiseleiterin Moni Stacheder! Unser Vorstand wünschte sich, dass die Schalkweiber, die anscheinend einen regen, teils feuchten, Austausch mit anderen Schalkweibern pflegen, eine Sprecherin küren, die von den Treffen zukünftig berichtet. Mit einer geheimnisvollen Einlage, lud der Verein dann alle Mitglieder zur märchenhaften Faschingshochzeit in der anstehenden närrischen Saison ein und beendete damit die Versammlung.

Bericht: Christiane Voggenauer, Fotos: FH