Trachtler feiern Gottesdienst unter freiem Himmel

s21 04 25 Bittgang 18er

Altlandkreis Bad Aibling / Kleinhöhenrain: „Griaß Eich, schee das ma se wieder amoi sigt“, war sehr oft zu hören, als sich die Trachtler der 18 Trachtenvereine des Altlandkreises Bad Aibling nun zum 35. Mal in Kleinhöhenrain trafen um gemeinsam einen Bittgottesdienst zu feiern.

Aus gegebenem Anlass konnte kein Bittgang von Maxhofen aus im Vorfeld stattfinden, was aber keinen Abbruch einer großen Schar an Trachtlern und Gottesdienstbesuchern tat. Viele sind den Kreuzweg trotzdem hinauf und auch wieder zurück gegangen. Bei schönstem Sonnenschein und herrlichem Vogelgezwitscher füllten sich, pünktlich zum Beginn der Messe, die hergerichteten Sitzbänke und Stehplätze. Für eine reibungslose Organisation sorgte Therese Messerer mit ihren Helfern vom kollegialen Leitungsteam des Pfarrverbandes Feldkirchen. Pater Baltaraju Banda und Diakon Hubert Atzinger übernahmen das geistliche Prozedere und die kleine Besetzung der Höhenrainer Blaskapelle unter der Leitung von Ludwig Lusky ließ die Messe von Haydn erklingen. Zum Abschluss danke 18er Vorstand Hubert Stadler den Anwesenden fürs kommen und allen Helfern für das sehr gute Gelingen dieses Gottesdienste unter freiem Himmel. Weiterhin rief Stadler alle auf das Lebensgefühl und die Traditionen aufrecht zu erhalten. Mit der Bayerhymne endete der feierliche Gottesdienst.
Geschrieben von Brigitte Kiemer 18er Schriftführerin

 

Hl. Messe Kleinhöhenrain

Am Sonntag den 25. April 2021 lädt die Gemeinschaft der 18 Trachtenvereine des Altlandkreises Bad Aibling zu einem Gottesdienst im Freien ein. Um 10.30 Uhr beginnt die Messe vor der Bartholomäus Kirche in Kleinhöhenrain, musikalisch umrahmt von einer kleinen Abordnung der Höhenrainer Blaskapelle. Aus gegebenem Anlass findet kein Bittgang statt. Es wird gebeten die Hygieneregeln zu beachten und FFP2-Maske zu tragen. Der Gottesdienst findet bei jeder Witterung statt.