Maibaumaufstellen 2021 in Mietraching

Der Norbert Höbel hat si wohl denkt, wenn scho koa großer Maibaum aufgstellt werden ko, dann feiert er halt ein paar Nummern kleiner. So hat er den ganzen Ablauf vom Herrichten des Maibaums bis zum Aufstellen mit vui Liab zum Detail gestaltet, fotografiert und g'filmt.

s060

Sei Briefkasten in Form eines kloanen Häusls war des Ziel, dort soll er steh der Baam.
Zuerst is er weiß, dann mit blauer Farbe wia as Original ogstricha worn, und auf dem Baamwong hat er dann gleng.

Musikanten ham fleißig Maibaamwach gschom, aber es hat nix gholfen. Der berüchtigte Baamgrampfler Wallä hat's wieder mal gschafft und des guade Stück entführt. Nachdem er Brotzeit und Bier ausg'handelt hat, is er rechtzeitig mit'm Lastwagen wieder zruckbracht worn - zusätzlich mit drehbarem Gockl auf der Spitzn.

Sogar des Kripperl vom Norbert hat herhalten müssen und is zum Maibaamstüberl umfunktioniert worn.
Die Taferl warn verziert mit Kronkorken verschiedener Biere der Brauerei Maxlrain. Am 1. Mai wars dann soweit, die Schwaiberln wurden hergricht, der Baam wurde mim Bulldog zur Schiena gfahrn und de Blasmusi spuit dazua. Nachdem des Aufstellen ned so kräftezehrend war, ham auch die Dirndl beim Ooschieam gholfa und nach ein paar "Eighengt mitanand, Haaau-Ruck" is der Maibaam gstandn.

Tusch, Bayernhymmne, weiß-blaue Fahn droghengt und auf zum gmiatlichen Teil.

Guat gmacht, Norbert!
Beim nächsten mal nimmst no a Bühne und Trachtlergrupp'n dazua, dann is perfekt. 
(Aber da sama na hoffentlich wieder in echt dabei.)