Chronik des Vereinsjahres 2020 u. der vordere Teil von 2021

Schee dass ma heid beinanda sei deaffan!
Is ja ned selbstverständlich in da letzten Zeit … aber dohi zruck wo no olles normal war.

Jahreshauptversammlung 2019
Zur Jahreshauptversammlung hod unser Vorstand, da Weigl Christian, die zahlreichen Mitglieder im Saal beim Miadakina Wirt begrüßt. Noch dem Gedenken unserer Verstorbenen is de Chronik vo da kloana Merk Beawi (jun.)vorglesn worn. Noch de Gratulationen vom 2. Vorstand Max Stacheder ham ma olle an Gruass ogstimmt und as Vereinslied gsunga.

Bernhard und Robert Wagner(de Loane´Buam), sowie Barbara Wagner, Sylvia und Norbert Zakel, Petra Santl und Philipp Matheis ham si zu Aller Freude bei uns aufnehma lossn.
Finanziell hod uns da Stacheder Peterl (jun.) aufn neiesten Stand brocht bevor de Spitzl Johanna für den Erhalt vo da Musi und am Volkstanz aufgruaffa hod.
Johanna und Thomas Spitzl, Anna und Georg Baumann, Ludwig Engelmeier, Georg Gartmeier und da Ludwig Waldleitner ham uns aufgspuid und de Plattler musikalisch begleitet.
Der Bericht vom 1. Vorplattler, am Halbig Vinzent, den Bericht der Zeigwartin Beawi Merk (sen.) und der vom Hornfuchs Ludwig Waldleitner, ham Revue passiern lossn, wos des berige Festjahr fia Zammadhoid, Einsatz und Bewältigung in sich ghabt hod.
De 15 Mann der neien Plattlergruppn der spätberufenen und de Aktiven ham Sie mid Plattler Stern- und Inngaudanz eanan Applaus redlich verdient.
Unser Vorstand bedankte Sich bei allen feißigen Helfern de unser Festjahr ermöglicht ham.
Mit dem Leitspruch: “Sitt und Tracht der Alten wollen wir erhalten- aber auf dem alten Grund weiterbaun zu jeder Stund“ endete de Versammlung , de mid Musi, Danz und Freid am Beinandasei ihran Ausklang gfundn hod.

90. Geburtstag Demmel Franz
Unserm Ehrenmitglied am Demmel Franz ham ma beim Wirt in Miadakin zu seim 90. Geburtstag gratuliert.Mia wünschen dir olles Guade!

Goldene Hochzeit bei Fam. Gartmeier
Boid drauf ham ma unserm Ehrenvorstand Konrad Gartmeier und seiner Frau Luise de Ehr gem deaffa und eana zu eanam Jubeltag der Goldenen Hochzeit gratuliert.

Nachwuchshoagart "Heit spuin mia"
"Wann ma so singan, Freid überbringan; schee werdn de Stund in unserer Rund". Des war da Spruch vom „Heid spuin Mia“ im November im Saal vom Kriechbaumer, mid dem da Kinderchor unter da Leitung vo da Bartl Anna den Nammedog eröffnete.
Unser Musikwartin Spitzl Johanna hod gekonnt durchs Programm geführt, wo´s vo Gitarre, Hackbrett, Blech- und Holzblasinstrumente nix zum missen gem hod.
Unsere fleißigen Musikanten ham
si zum Schluss seiba bachan Lebkuacha ois Belohnung obhoin deaffa. Ihnen und allen fleißigen Kuchenbäcker/Innen ein herzliches Vergelt´s Gott fia so fui Freid an da Musi und den scheena Dog!!!

Jahresabschluss der Gruppen am Mi. 27.11.2019
Am Mittwoch den 27.11.2019 ham olle Gruppen midnand mit na Kinderpunsch und Platzerlprob des Vereinsjahr beschlossen.

Baumann Sepp feiert 80. Geburtstag
Mia Edelweißer ham unserem langjährigen Mitglied dem Baumann Sepp zum 80sten Geburtstag gratulieren derfa, So konnten mia am „Eder Sepp“ auch seine Ehrennadel für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft bei den Edelweißern anstecken. Vielen Dank für deine Treue.

Franz Gartmeier feiert 80. Geburtstag
Am Gartmeier Franz dem Ziaglabauern, ham ma aa zum 80er gratuliert. Eam zur Ehr is as Vereinslied gsunga worn, wo fast olle Mitfeiernden glei aufgstandn, und mitgsunga ham. Olles Guade wünschen de Edelweißer!

Edelweißer Trachtler feiern Weihnachten
Mitte Dezember wars wieder soweit, de Weihnachtsfeier vo de Edelweißer hod wia immer mim staaden, besinnlichen Teil ogfangt. Da Merk Anian hods organisiert, und gestaltet ham den Teil a Blechbläsergruppe(), de Feldvogel Musi(), de Edelweißer Sängerknaben(Weigl Christian, Martin Resch, Roland Merk) und am Gartmeier Lorenz auf da Ziach, sowia da Gartmeier Xaverl der zwischendrin a Gschichterl glesn hod. De Hirtabuam, obgricht vo da Merk Beawi (sen), ham uns an Auszug vom Oablinga Adventssinga zoagt. Des gemeinsam gsungane „Es wird scho glei dumpa“ hod den staaden Teil obgschlossn bevor da Kinderchor (Leitung Beawi Merk jun.) mit “ Nikolo Bum Bum“ unsern Heiligen Mo empfangen hod.
Viel Lob fia
unsern 110. Geburtstag hod da Nikolaus ausgsprocha, den da Hirsinger Fred fia uns dargsteid hod, aber a de oa oda andere nette Gschicht vo gewissen Frauen der Spätberufenen de si de Plattlerprob ned nehma ham lossn, war a dabei. Vergelts Gott an olle Schreibaengerl fia de Versl.
Der Einakter „Alter Esel geht auf´s Eis“ war wieder a lustigs Stickal, bei dem da Höbel Norbert und de Baumann Paula Regie geführt ham. Olle Schauspieler a herzlichs Vergelts Gott - mia gfrein uns scho aufs naxte moi!
Mit der Großen Tombola, möglich durch die vielen Gönner und Aiblinger Geschäftsleute, fand die Feier Ihren Abschluss. Vielen Dank
allen Mitwirkenden und allen Spendern.
Schön zurückzudenken, wie die Kinder ned dawartn kinnan weichan Preis das
s eana Nummer hod und dicht gedrängt beinanda stengan, und de de a Greichats gwunna ham, und neba da Fliagamass olles midnand verspeisen… hoffentlich konn´s boid wieda so wern!

Unser Ehrenmitglied und Fahnenmutter Leni Stacheder hod ihran ewigen Frieden bei unserm lieben Herrgott finden deaffa. Mia dankan dia fia olles und wünschen dir ewige Freude im Himme drom.

Bayernrätsel beim 1. Vereinsabend 2020
Beim diesjährigen Bayernrätsel beim 1. Vereinsabend 2020 hat der Rottmüller Franz und die Eichner Hanna die meisten Punkte gemacht! Euch herzlichen Glückwunsch und dem Matschgo ein großes Dankscheen fia de Miah jeds Jahr!

Ehrengabe von 1959 aufgetaucht
Da Spitzl Thomas hod beim Wirt in Straußdorf unser Ehrengabe zum 50. Jubiläum ausglicha und uns zoang deaffa. Es is a drachslda Hoizdella, der mid am Blumenkranz und am Buidl vo Oalbing mit Pfarrkirch und Wendlstoa bemalt is. Elemente wia auf unserer ersten Fahn, de Festzeichen vo 2009 und unserm neien Hosentraga ham sie do wiedagfundn. A richtiga Schatz!

Berlin- mia kemman!
A große Vorfreude war do wia si Anfang des Jahres 2020, 12e vo unsere Aktiven mid da neien Schnellstreck noch Berlin zur Greana Woch aufgmachd ham.
Unterhoidn ham mia den ganzn Zug mid Musi, Platteln und Danzn, sowia reichhaltig versorgt mid na seiba midbrochtn Brotzeit.
Am Halbig Vinzent sei gedankt der olles vorweg organisiert hod, sowia da Schwoaga Kathi, de in Berlin den ganzen Hauffa beinanda ghoidn hod.
In da Bayernhalle han mia (- des wa
rn de Schwoaga und de Ziagla Kathi, de Baumann Anna, de Stockinger Franziska, de Merk Rosalie und Beawi, sowia da Ziagla Georg, da Nitsch Jakob, da Matschgo Bene, da Merk Anian, da Woidleitner Ludwig und unser Jugendbeauftragter da Gartmeier Flok,) auftreten, und uns fia Bayern vo da Russen- bis zur Afrika Halle erfolgreich und wia i song dad einprägend repräsentiert, genauso wia bei unserm Auftritt im Europazentrum.
Kontakt ham ma erstmals a mid de Trachtenvereine der Nussdorfer und der Bruckmühler geknüpft, mid dene mia im Laufe der naxtn Dog no allerhand erlebt ham, und zu oam großen Hauffa zammadgwachsn san!
Mia ham jede Minute – auch der Nacht- genutzt, Berlin so intensiv wie nur möglich zu entdecken. Ois Gruppen hod uns des wahnsinnig zusammadgschwoasd und unser oberstes Ziel:
Alle jeden Dog wieder ins Hotel zum bringa, ham ma zu 100% erfüllen kinna, fast.
Mia san mid Dirndlgwand und Lederhosen Richtung Brandenburger Tor ganga. Und
da, wenn Englein Reisen a a gewisser Stil dabei sei muaß, ham mia uns entschieden einen Kaffee im Hotel Adlon zu uns zu nehmen. Richtig obervornehm!
De Führung durch den Bundestag war sehr interessant und hod uns - auf alle Fälle reich an Informationen und Stolz über unser Land - trotz Saumiadsei - no de große gläserne Kuppel erklimmen lossn.
Auch im "Aufschnitt" hod unser Metzger Ludwig seine Passion gfundn, wia er sich a Kuscheltierkissen ganz noch Metzgermanier in Form vo na Zungenwurscht angeeignet hod.
Mia mechtn uns a no herzlich bedanken bei unserm Trachtenverein und unserm Vorstand am Christian fia de Unterstützung, dass mia do hi fahrn ham deaffa, bei unsere Musikanten de eanane Instrumente extrig midgnomma ham, beim Gartmeier Flok, der jedn Schmarrn midgmacht und foi dabei war ois unser aller Onkel Flok- und natürlich bei olle de midgfahrn san und de Zeit gfundn ham fia so a scheene Zeit!
Berlin – mia kemman wieder! Wenns uns wieda neilossn.

Unser Mitglied da Fritz Schiller is im Alter von 92 Jahren verstorben. De Fahnaabordnung gab Ihm die Ehre auf seinem letzten irdischen Weg und wir alle wünschen dir Freude und Glück im Himme drom. Ruhe in Frieden.

Faschingszug 2020 in Bad Aibling
Den Faschingszug in Oabling bereichern unsere Trachtlerkinder wia immer enorm. Heia war des Thema Unterwasserwelt, wo Sie olle ins Zeig glegt ham und vo Kraken Wassermänner und einem seiba basdldn Tandem U-Boot „Santa Rosa“ war olles dabei.
A de Dreder Musi hod Sie
unserm Motto angeschlossen und so war ma a imposante Wasserwelt!
Wia Immer han danoch no Krapfen an de Kinder verteilt worn und fui vo
unsere Helfer warn fleißig an unserm Grillfleischstand und beim Zeichen verkaffa, Dankscheen do dafia!

Nochm Fasching san de ersten Meldungen vo am neien Virus aus China kemma und wahrscheinlich ham sie de meisten denkt: „De Chinesen wieder“ , des kimmd doch ned zu uns“ … aber so lang hods ned dauert bis des Corona Virus do war und unser aller Lebm verändert hod.

Mia ham vo unserm Mangstl Sepp, Abschied nehma miassn oans der ersten Todesopfer des Covid 19-Virus im Landkreis Rosenheim. Er ist uns bei vui Festel mit der Dreder Musi vorangegangen und mia werndn sehr vermissen. Lieber Sepp (fui z friah), Ruhe in Frieden im Musikantenhimme.

Und wieder miass ma Abschied von am aktiven Mitglied, am Haas Hans nehmen, nochdem mia eam no zu seim 80er gratuliert ham. Er hod si do drüber sehr gfreid und gfreid si jetzt im Himme weida.

Osterkerzenbasteln dahoam
Nochdem wega da aktuellen Lage fast keine Vereinstätigkeiten sei kinnan, ham zu Ostern de Steffi, de Johanna und de Hildegard Weigl Osterkerzenbastelpakete hergricht, und so san 57 Kerzen gebastelt und verziert worn, so dass an Ostern a hells Liacht in de Trachtlerfamilien leichten hod kinna. Vielen Dank dafia.

Am 19.April 2020 is unser Ehrenmitglied, da DemmelJak ganz ruhig eigschlaffa. Er hat bis ins hohe Alter no gerne unsere Versammlungen beigwohnt. Jetzt werd er von oben zuaschaun, sobald ma uns denn wieder mal treffen derfan.

Am 15.Mai 2020 ist da Schirmann Helmut nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Der Verein verliert mit ihm einen seiner aktiven Senioren. Der Herrgott schenke ihm seinen Frieden.

Maiandacht der "Edelweißer" Trachtler
Fui hod 2020 nur bedingt stattfindn kinna, aber mia lossn uns ned untergriang und so is a Maiandacht in der Stadtpfarrkirche obghoidn worn, bei dera da Weigl Simon zwoa Stickal auf da Diadonischn gspuid und de Merk Beawi (jun.) an da Orgel is vo ihra Familie gesanglich unterstützt worn. A jeda hod sie gfreid Dirndlgwand und Ledahosen aussazumreissn, und zweck´s aller Freude hods danoch de oblikatorische Kugel Eis beim Toskani gem. Schee wars!

Schenkel Maria feiert 70. Geburtstag
Unserer Schenkel Maria hod unser Vorstand ois Vertretung fian ganzen Verein zu ihram 70. Geburtstag gratuliert. Maria mia wünschen dia olles Guade vui Gsundheit und san froh so a herzliches Mitglied bei uns zum hom.

Gaufest Ostermünchen 2020
Offiziell is des 100jähriges Gründungsjubiläum der Ostermünchner und des 100. Gaufest ja abgsagt, aber am Sonntag den 12.Juli wird wenigstens eine Feldmesse stattfinden. De Idee a Werbebanner mid unserm Vereinsbuidl aufzumstein ham Sie no 5 andere Vereine ogschlossn, und so war ma im Geiste dabei und wünschn eich olles Guade!

Irmi Kriechbaumer wir 80
Unsere Herbergsmutter und Ehrenmitglied Irmi Kriechbaumer feiert ihren 80. Geburtstag, wo ma ihra mid na kloana Abordnung gratuliert ham. Olles Guade - auf dass ma uns no oft bei Eich treffa kinnan.

Laptop und Lederhos`n is iatz Handy und Huad
im Inngau hod a Aktion fia de Trachtenjugend de Runde gmachd, wo jede Jugendgruppn a Video erstellt hod wo oa Kind am andern an Trachtenhuad zuaschmeist, des Video is weidagschickt worn und so war wos geboten und a jeda hod si gfreid.

Vo da Weigl Johanna gibts a Dankscheen Gedicht dafia:
De Gschicht vom Huad“
de Idee is wirkle sau guad!

Unsa Jugend war glei voi dabei,
so a Video weard doch zum macha sei.

In Dirndlgwand und Lederhos`n nei
und dabei no bissl kreativ sei.

Mid wem und wo und wia drahn mia denn?
A baar Anläufe san scho nötig gwen!

Inzwischn is scho gwis,
das der Huad ganz schee weit kema is!

Üban Inngau zu de Oberlandler und an Chiemgau
des zoagd de Idee is oafach a Schau!

De Trachtler gähn mid da Zeit
und machan da Jugend mit Handy und Huad a Freid!

Frühschoppen beim Ziagler
Herzlich bedanka deaff ma uns bei da Renate und beim Xav Gartmeier, de zu am Frühschoppen beim Ziagler Hof eiglon ham. As Wetter war traumhaft und unterm Apfelbam, wia da Spitzl Thomas und da Ziagla Georg mid da Ziach sowia da Ludwig Waldleitner mid da Tuba aufgspuid ham hods koan hoamdruckt. De Zeit is grad so verganga, sei's beim Ratschen, beim Karteln oder beim Platteln, schee wars!!

A hoibads Jahr noch seiner liabn Frau Leni hod unser Stacheder Hausl a sein ewigen Frieden gfundn. Er war vo Beginn an aktiv als Hornfuchs, Fähnrich und 12 Jahr ois Vorstand. Er war Ehrenmitglied bei uns Edelweißern als auch im Inngau Trachtenverband. Olles Guade eich zwoa.

Trachtenjahrtag der beiden Vereine "d'Oberlandler" und "Edelweiß" Bad Aibling 2020
Da Trachtenjahrtag is 2020 ganz coronakonform mid vui Abstand und na Messfeier am Prantseck von Pfarrer Georg Neumaier und Robert Daiser abgehalten worn, wo uns de Willinger Musi mid da Schubert Messe begleit hod. De Oberlandler, wia uns Edelweißer war o´zkenna wos fia a Freid des is midnand im Trachtengwand zammzumkemma.

Plattler Videos auf Youtube
Unser Gauvorplattler da Sepp Brem jun. hod Werbung fia Hilfeplattlervideos online gmachd, dass a ja koana verlerna duad bis ma wieder auftreten deaffan.

Neuaufnahmen im September 2020
Ein überaus erfreuliches Ereignis, die Christine Schnitzenbaumer und der Edward Browne san jetzt Mitglieder bei uns "Edelweißern". Die "Schnitzi" und der "Ed" ham lange warten miassn, aber jetzt freids uns umso mehr dass dabei seids!

Erster Vereinsabend nach Corona-Pause am 27.09.2020
Im Saal in Miadakin ham ma uns am 27.09.2020 noch langa Zeit moi wieda treffa deaffa. Noch am kurzen Gedenken an unser Ehrenmitglied an Stacheder Hausl hod unser Vorstand den Abend mid am Rückblick auf des letzte Jahr eröffnet, bei dem ned so fui wia sunsd los war.
De Namenstagsgratulationen, de vo November 2019 bis September 2020 ausbliem san, warn eigt
enlich fasd olle. Und so san einfach olle nach Aufforderung vom 2. Vorstand Max Stacheder aufgstandn und ham si gegenseitig as Vereinsliad gsunga. Nichts desto trotz is an hauffa Bier spendiert worn, des ganz coronakonform in 0,33er Kriagal vo da Brauerei Maxlaroa ausgschenkt worn is. Danke am Weigl Hubert fias organisieren und am Waldleitner Ludwig fias anpreisen und verteilen der „Rührkübelchen“.
Musi is gspuid worn und plattelt a, trotz langer Pause hams d Haxn und Händ no ned vergessn wias geht.
Jetzt häd ma zu dem Zeitpunkt ghofft das unser Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 8. November stattfinden konn, wos leider dann ned hi ghaud hod.

Vereinsausflug 2020 nach Landsberg am 10./11.Okt.
Trotz Corona han mia vo 10. aufn 11. Oktober an Vereinsausflug noch Lansberg am Lech aufbrocha. Frohen Mutes um 8e losgfahrn hod scho a Zwischenstopp eiglegt wern miassn, um nicht-alkoholische Getränke aufzumfüllen, de san nämlich beim Einladen „vergessn“ worn.
Nach dem Besuch im Kneipp-Museum is beim Wirt, Kraft und Bier getankt worn, und anschließend is glei weida noch Lansberg ganga, wo noch da Stadtführung in Kleingruppen der oa oda anda sich im Dampfbad des Hotels entspannen hod kinna.
Am späteren Vereinsabend hod Sie die Gruppe nummoi vergrößert und es is danzt und glacht worn und de fleißigen Musikanten ham aufgspuid. As Muihradl ham olle midnand aufgführt und zu späterem Abend is a Gesangsduell zwischen Jung und
jung Gebliebenen vom Gartmeier Xav angeleitet worn des da Baumann Schorsch gekonnt begleitet hod. Es war no a langer lustiger Abend an dem jeda froh war das ma beinanda warn – endlich moi wieda!
Noch durch einer durchzechten Nacht in der „Sonder Bar“ - des is a Bar -, und anderen Lokalitäten is nochm Frühstück ind Kirch ganga worn und am Nammedog is as Kloster Andechs besichtigt und bekostet worn.
Liebe Moni vielen Dank dir und deine Helfer fia´s organisieren und das´d olle wieder guad hoam brocht hosd! Mia gfrein uns scho auf´s naxte moi!

Fenster-Adventskalender 2020
De Familien der Edelweißer ham jedn Dog im Advent a Fensterl ois Adventskalender gestaltet. Es war a scheene Sach und ma hod, wenn ma meng hod, jeden Tag a besinnliches Ziel ghabt und hin und wieder sogar jemanden droffa beim „Fensterln“.

Unser Mitglied Jakob Riedl hod mid 85 Jahr zu unserm Herrgott hoam kemma deaffa.
Mia wünschen dir Erfüllung auf
ewig. Ruhe in Frieden.

Schenkel Kurt wird 75 Jahr.
Zu unserm Ehrenmitglied, an Schenkel Kurt seim 75. Geburtstag, is wia´s da Brauch is, da Verein zum Gratulieren kemma. Leider hod coronabedingt nur unser Vorstand midn Gschenkkorb kemma kinna. Kurt mia wünschn dia trotzdem olles Guade und packma midnand s´nächste Vierteljahrhundert o!

Rita Hartmann "feiert" 80. Geburtstag.
Feiern is leider a bei da Hartmann Rita Ihram 80er ned ganga. Aber unser Vorstand war a da zur Stelle und hod unserm Ehrenmitglied de besten Wünsche und an Geschenkkorb überreicht. Rita von Allen nachträglich alles Gute!

Gnadenhochzeit von Mitglied Georg Streicher und seiner Viktoria
Des seltene Fest der Gnadenhochzeit ham unser Mitglied Georg Streicher und sei Frau Viktoria, rückblickend auf 70 gemeinsame Ehejahre feiern deaffa. Mia gfrein uns fia Eich! Beide waren in der brautelterlichen Bad Aiblinger Gärtnerei tätig, bevor Sie 1963 die Gärtnerei Hafner übernahmen. Es waren zufällig drei Edelweißer, Hubert und Christian Weigl die für´d Edelweißer und an Stopselclub im September gratuliert ham, und da Stephan Schlier für die Stadt Bad Aibling. Am 24. Dezember konnte Hubert Weigl noch ein eingerahmtes Buidl ois Weihnachtsgschenk überreichen bis kurz darauf am 29. Dezember Viktoria Streicher fia imma eigschlaffa is. Mia wünschen dir den ewigen Frieden beim Herrgott oben.

Konrad Gartmeier wird 80 Jahr
Unser langjähriger Vorstand, Ehrenmitglied und Ehrenvorstand Konrad Gartmeier, feiert seinen 80. Geburtstag. Vielen Dank für deine Zeit und deinen Einsatz fia unsern Verein! Mia wünschn dia olles Guade, fui Freid mid deine Enkelkinder, und dass ma si boid wieda richtig dreffa konn, ned nur kurz zum Überreichen des Gschenkkorbs durch unsern Vorstand, weil´s zwecks Pandemiemaßnahmen ned andas möglich war.

Unser Mitglied Sepp Scherer hod am 31.Januar 2021 im Alter von 78 Jahren seinen Frieden im Himme drom gfundn. Er is 1974 am Verein beitreten, den er zeit seines Lebens unterstützt hod. Vergelt´s Gott und Ruhe in Frieden.

Bayernrätsel 2021
Unser Matschgo had si de Arbad gmacht und wieda a Bayernrätsel zammgstellt, desmoi digital oder per Briaf san de Lösungen bis Aschermittwoch obzumgem gwesn. Des Rätsel war desmoi ned wia sunsd nur auf Papier, sondern eher a Art Schnitzeljagt durch Oabling, wo ma Portale Eingangsdiana finden hod miassn, so einige ham Sie z fuass oda mim Radl aufgmachd und gschaugt und gsuacht wos a jeda kennt aber fasd koana woass wo´s is. De volle Punktzahl ham glei 15 Leid und Familien ghabt, und da Hauptgewinn wird am naxtn Vereinsabend oiso quasi heid ausfindig gmachd! Danke Matschgo fia die Miah und den interessanten Aufraffer in der komischen Zeit!
(Christine Schnitzenbaumer, Hanni Höbel, Familie Merk, Rita Hartmann, Hedwig Halbig, Familie Ellwei von Thann im Wald, Franz und Rosa Rottmüller, Familie Strauß Ellmosen, Heinz und Hildegard Lohwasser, Kurt Schenkel, Maria Schenkel, Hubert Weigl, Hildegard Weigl, Stephanie Weigl, Johanna Weigl)

Osterkerzenbasteln dahom zum zweiten mal.
De Familie Hubert Weigl hod si in´s Zeig glegt, d Garage ausgrammt und ma hod wieda vo eana zammgrichte Osterbastelpakete obhoin kinna. Auf na Leinwand san den ganzen Palmsonntag Buidl vo de letzten Basteltage glaffa wo ma no beinand sei hod deaffa. Vielen Dank an Eich und an olle fleißigen Bastler.

Osternestl für unsere Kindergruppen
Unsere Jugendleiterinnen Stockinger Franziska und Baumann Anna ham si zu Ostern 2021 a bsunders Osternesterl fia unsere Kinder und Jugendlichen eifoin lossn. Es war a Tass de mim jeweiligen Gruppenbuidl bedruckt und mid kleinen Leckereien gefüllt war. Hod si doch a jeder gfreid und bei jedm Kaba oder Tee wird Sie andn Zammahoid und de Trachtlerfreid bei de Edelweißer erinnert! A super Sach, vielen Dank.

Trachtler feiern Gottesdienst unter freiem Himmel
Der 35. Bittgang der 18 Trachtenvereien des Altlandkreises Bad Aibling hod leider ned wie gewohnt stattfinden kinna, des hod aber fui ned aufghoidn de mim boarischm Gwand trotzdem and Kirch vo Maxhofen noch Kloahearoah aufeganga san. Pater Baltaraju Banda und Diakon Hubert Atzinger ham de geistliche Feier gestaltet, de unter freiem Himmel bei schensten Wetter de zahlreichen Besucher mitgfeiert ham. A kloane Besetzung der Höhenrainer Blaskapelle unter da Leitung vom Ludwig Lusky, ham´d Haydn Mess dazua erklinga lossn. Zum Abschluss hod Sie da 18er Vorstand Hubert Stadler bei olle Anwesenden fürs Kemma und alle Helfer fürs guade Glingen bedankt, und fia den Erhoit der Tadition und des Bayrischn Lebensgfuih´s aufgruaffa. Schee wars!

Maibaumaufstellen 2021 in Mietraching
Da Höbel Norbert hod si woi denkt, wenn scho koa großer Maibam 2021 in Miadakin aufgsteid wern ko, dann feiert er hoid a paar Nummern kleana, und so hod er den ganzen Ablauf vom Herrichtn bis Aufstein in Miniaturform an seim Briefkasten dargestellt und zeitecht gestaltet. Zerscht war er weiß dann mit blauer Farb dann is er aufm Baamwong gleng und d Musikanten ham vergeblich Maibamwach im umfunktionierten Gripperl vom Norbert gschom, denn der berüchtigte Maibaamgrampfler Mathias (Waldleitner) hods gschafft und des guade Stück entführt. Erst nach a na ausghandldn Brotzeit, zum Glück rechtzeitig, is der Baam wieda mim Lastwong zruckkutschiert worn, sogar no mit an drehbaren Gockel ois Spitzn. De Taferl warn verziert mit verschiedene Kronkorken der Biere vo Maxlrain. Am 1. Mai wars dann soweit, Schwaiberl san hergricht worn und da Maibam is unter Blasmusik und Hauuuu- Ruuucks gstandn. Jubel - Bayernhymne - Jubel - Weiß Blaue Fahne dro ghengt und dann der wohlverdiente gmiatliche Teil fia de fleißigen Maibamaufsteller. Olles auf Buidl fesdghoidn hod ma si a spada no oschaun und gfrein kinna über de berige Gschicht vom Miniatur Maibam vo Miadakin. Danke Norbert!

Maiandacht
Eine Maiandacht hods heia a wieder gem, de zerschd an unserm Kreiz im Kurpark geplant, zwecks Weda, dann doch in da Himmelfahrtskirche stattgfundn hod. Pfarrer Georg Neumaier hod de Andacht gehalten und da Weigl Simon auf da Ziach so wia die Familie Merk mid Orgl und Gesang hams musikalisch untermalt. Es san vor allem im musikalischen Bereich no sehr strenge Abstandsregelungen gwesen, de si hoffentlich ned nur vorrübergehend zurzeit wieda gebessert ham. De obligatorische Kugel Eis hod an jedn gschmeckt, aber no froher war ma drüber, bekannte Gsichter wieda zum seing und a moi wieda im Trachtengwand beinand zum sei!

Fronleichnam 2021
Am Volksfestplatz ham ma de Bestuhlung vom Fahrenschon hernehma deaffa und so is Fronleichnam mid na Messe dort gfeiert worn. Noch langer Zeit a Möglichkeit fia´d Trachtler an Schalk, Miada und Lederhosen sowia fia unser Fahnaabordnung d Fahn rauszumhoin, wars a scheene Feier de mid am Frühschoppen im Johannisbod sein gmiatlichen Teil gfundn hod. Am Nammedog ham Sie hauptsächlich de jüngeren Sportler zum „Trainieren“ im B&O Gelände droffa, und so wars trotz allem a scheena Fronleichnamsdog!

100 Jahre TV Eichenlaub Schönau
100 Jahre Trachtenverein Eichenlaub Schönau hod der Verein leider alloa mid na Feldmesse gfeiert. Mia hättn uns scho gfreid, ham ma doch des letzte Fest der Schönauer no in Gedanken, wo mia so stark wie niemals zuvor beinand gwesn san. Mia wünschn de Schönauer Alles Gute fian Verein und das unser Verhältnis weida so guad is!

Edelweißer Trachtlerjugend informiert sich über das Miedergewand
11 neie Miadadirndl vo unserer Jugendgruppe san von Zeugwartin Merk Beawi (sen.) über de verschiedenen Anlässe und Ankleidungsvarianten informiert worn. Wann as „ Gstärkte“ oder as „Seidenzeig“ oder as Kiachagwand zum oziang is, wissns jetzt und san bereit fia alle Feste, de hoffentlich boid wieda sei deaffan!

Jetzt hob i, obwoi a jeda gmoand hod, dass doch eh nix los war, doch an hauffa zum verzein ghabt. I wünsch uns olle fui Gsundheit, dass ma an Zammadhoidt ned verliern und noch vorn schaun in a wieder rundum erfülltes Vereinsleben.
Gschriem in der hoassn und doch regnerischen Woch vom 28. Juni 2021
Von da kloana ehemaligen Merk jetzt Funk Beawi.