18er Kirta Tanz – „a scheena Aufnocht“

Altlandkreis Bad Aibling/Mietraching: „A richtig scheena Aufdnocht“, sagten so einige Besucher, war der 18er Kirta, der in diesem Jahr am Freitag nach Kirta, in Mietraching stattfand.

sP1110660

Eingeladen hatten die 18 Trachtenvereine des Altlandkreises Bad Aibling. Viele junge und ältere Tänzer folgten der Einladung, darunter vier gut gelaunte Schönauer Paare, die den Tanzabend eröffneten. Mittendrin auch der ehemalige 18er Vorstand Richard Bonnetsmüller mit seiner Frau.
Erstmalig war die „84a“ Musi aus Schönau zu hören, diese ist überwiegend aus Musikern zusammengesetzt, die bei der Gründung der Schönauer Musi 1984 dabei waren. Ihr musikalisches Können war unverkennbar den vielen Jahren des Musikmachens geschuldet und wurde von den Gästen mit viel Applaus und einem stets gut gefüllten Tanzboden gewürdigt.
Zwischendurch plattelten und tanzten die Aktivengruppen der "Edelweißer" Bad Abling den Inngautanz, die Ostermünchner die Olympiasternpolka, die Kirchdorfer Trachtler zeigten den Inntalerplattler, die Dettendorf-Kematen Aktiven den Schnacklwalzer und die 18er Aktiven Gruppe den Preaner Marsch. Ebenso zeigte die Jugendgruppe der Oerlandler Bad Aibling ihr Können mit den Reit im Winkler, bevor die 18er Gruppe den Kronentanz aufführte. Fehlen durfte, wie in den vergangenen Jahren auch nicht, ein gemeinsamer Marschplattler aller anwesenden Trachtler.
Im Laufe des Abends überbrachte 18er Vorstand Hubert Stadler das Buch „Faszination Tracht“ von Walter Weinzierl und Rainer Nitzsche dem Mietrachinger Wirt Franz Kriechbaumer und dankte im Namen aller für die hervorragende Bewirtung und das Entgegenkommen seinerseits zu der Veranstaltung. Für alle anderen gab es ein traditionelles Kirta-Schnapserl und wohlschmeckende, hausgemachte Schmalznudeln.


Geschrieben von Brigitte Kiemer
18er Schriftführerin