Fronleichnam 2019

Mit einer Messe im Brunnenhof beginnt dieser ausgefüllte Tag der "Edelweißer".

sIMG 6486

Pfarrer Georg Neumeier erklärte in den einführenden Worten das Wort Fronleichnam, da es oft vielen nicht mehr geläufig ist. Der Begriff kommt vom mittelhochdeutschen "vrōn" und "lichnam", was "Herr" und "Körper" bedeutet, also der (lebendige) Leib Christi, der in Form der Hostie bei der anschließenden Prozession in der Monstranz durch die Straßen getragen wird. Viele Fahnenabordnungen nahmen an der Prozession teil, die sich über den Marienplatz bis hinauf zur Kirche Mariä Himmelfahrt zog, und dort ihren Abschluß fand. Eine Stärkung beim Frühschoppen im Johannisbad gab uns dann wieder Kraft für das Fußballspiel Verheiratete gegen Ledige um 14:00 Uhr im Jahnstadion. Nachdem nun die Verheirateten seit 18 Spielen ohne Niederlage waren, gabs für die jungen Wilden kein Halten mehr und sie fegten uns diesmal mit 4:2 Toren vom Platz. Die Vereinsfrauen sorgten mit mitgebrachten Kaffee und Kuchen für einen schönen Abschluß, allerdings überraschte uns eine Gewitterfront mit viel Regen und so harrten wir noch ein Stündchen (manche auch noch länger) dort unter der Tribüne aus. Am Abend war ja auch noch ein Vereinsabend angesagt, bei dem die Ledigen ihren Sieg so richtig feiern konnten und überreichten den "Alten" ein Brett mit alten Fußballschuhen am Nagel hängend. Der Udo gratulierte zwar den "Jungen" zum Sieg, wollte sich aber in seiner Rede noch nicht so recht mit der Niederlage abfinden und brachte einige Argumente dafür vor, aber letztendlich half alles nichts. Besonders erfreulich, wir konnten wieder 4 neue Mitglieder in unseren Reihen aufnehmen: Johannes Niggl, Benedikt Martin, Ferdinand Huil und Wolfgang Dengler. Mit einer Vorschau auf die nächsten Aktivitäten wie Irlachweiherfest, Weinfest, Trachtenfeste etc., wo wir natürlich wieder fleißige Helfer brauchen, beendete Vorstand Christian Weigl den offiziellen Teil.

Text und Bilder: FH