Edelweißer Trachtler feiern Weihnachten

Eine schöne Weihnachtsfeier, die diesen Namen auch verdient hat, richten die Edelweißer Trachtler jedes Jahr Mitte Dezember aus.

 xIMG 20191214 200952

Mit dem staaden, besinnlichen Teil beginnt der Abend unter Mitwirkung einer Blechbläsergruppe, der Feldvogel Musi, den Edelweißer Sängerknaben und Lorenz Gartmeier auf der Ziach. Auch die Hirtengruppe spielte einen Auszug aus dem Programm, das sie schon beim Aiblinger Adventsingen aufgeführt haben. Beim gemeinsamen Lied "Es wird scho glei dumpa" sangen alle kräftig die vier Strophen mit. Zwischendrin lasen Barbara und Xaverl die Adventsgeschichte vom Ochs und dem Esel.

Der Kinderchor unter Leitung von Barbara Merk jun. bittet mit dem Lied "Nikolo Bum-Bum" quasi den Bischof Nikolaus herein. Lob, Tadel aber auch lustige Geschichten hatten ihm die Engel aufgeschrieben, sei es das große Engagement bei unseren Veranstaltungen zum 110. Geburtstag, oder auch welche Tricks sich die Frauen der neuen "Seniorenplattlergruppe" einfallen haben lassen, um ihre Männer bei der Probe zu überraschen.

Richtig lustig gings nach eier kurzen Pause mit dem Einakter "Alter Esel geht auf`s Eis" weiter. Norbert Höbel, der zusammen mit Paula Baumann Regie führte und zugleich eine der Hauptrollen übernahm, konnte in dem Stück eine wie für ihn gemachte Rolle perfekt ausfüllen. Es war insgeamt ein sehr lustiges, kurzweiliges Stück, bei dem auch die Nachwuchstalente überzeugten. Dafür gabs dann großen Applaus.

Mit der großen Tombola gegen Ende der Veranstaltung kamen vor allem die Kinder nochmal auf ihre Kosten. Am Losestand was zu gewinnenn ist halt immer spannend, und so fanden alle Spenden von Gönnern und der Aiblinger Geschäftswelt ihre Gewinner.

Text und Fotos: FH