Faschingszug 2020 in Bad Aibling

Seit vielen Jahren schon geht der Trachtenverein mit seinen Kindern und Jugendlichen als Fußgruppe und bereichert somit das narrische Treiben am Faschingssonntag. Das Motto war heuer "Unterwasserwelt" - so waren diesmal Kraken, Quallen, Taucher, Fische, Wassermänner, Meerjungfrauen und weiteres Getier im Umfeld des mit Goldschatz beladenen Segelschiffes unterwegs. Sogar ein Begleit-U-Boot namens "Santa Rosa" fehlte nicht.

sCHH 0039

Die Edelweißer marschierten gleich hinter der ebenfalls unter selbigem Motto maskierten Dreder Musi, die den Zug anführte. Da an diesem Tag das Sturmtief "Sabine" angekündigt war, wurde der Zug eine halbe Stunde vorgezogen, was auch für einige Verwirrung sorgte. Weitere Mitglieder des Vereins nahmen mit anderen Gruppen am Zug teil, z.B. mit einem Vorschlag für eine mobile Entbindestation oder der Darstellung des Brexit.

Am Marienplatz waren wir wieder präsent mit unserem Grillfleischsemmelstand. Der Andrang war so groß, dass wir bereits um 15:30 damit ausverkauft waren. Vermutlich durch einen Fehler hatten wir 5 Körbe voll trockener Semmeln noch übrig. Einge wurden noch mit Mohrenkopfeinlage verkauft, aber ganz ohne (Fleisch-)einlage war dann nix mehr zu holen (verkaufen).

Bilder: C. Halbig, H. Höbel;    Text: FH